Dietmar Schamber

hat seit seinem Eintritt ins Blasorchester Büttelborn im Jahr 1970 eine bewegte Instrumenten-Entwicklung hinter sich. Zunächst ausgebildet am Tenorhorn wechselte er alsbald ans Flügelhorn, ehe ihn der damalige Dirigent Martin Reitz Anfang der 90er Jahre an die Trompete holte, wo er heute noch als 2. oder 3. Trompeter tätig ist. Alles meisterte er erfolgreich.

 

Im Vereinsvorstand war er einige Jahre als Beisitzer tätig. Dem Vergnügungsausschuss gehörte er ebenfalls viele Jahre an. Außerdem war er auch zusammen mit Rudi Best lange Zeit als Notenwart aktiv.

 

Was man in einem Orchesterleben seinen Verein tun kann, muss hier nicht extra erwähnt werden. Vieles davon hat Dietmar Schamber geleistet. Musikalisch ebenso wie im organisatorischen Bereich. Auch seine stimmlichen Qualitäten sind bei vereinsinternen Veranstaltungen gefragt.