Büttelborner Nachrichten vom 25.10.2019

Begeisterndes Herbstkonzert in der Gernsheimer Stadthalle

 

Die intensive Probenarbeit der letzten Wochen und Monate mit dem Probenwochenende im Büttelborner Heinz-Weyer-Musikpavillon als Höhepunkt hat sich gelohnt: Das Blasorchester Büttelborn mit seinem Dirigenten Ulrich Conzen begeisterte bei seinem festlichen Herbstkonzert die 200 Besucher in der Gernsheimer Stadthalle mit gekonnt dargebrachten Musikstücken aus den unterschiedlichsten Sparten der Musikliteratur. Mit stehenden Ovationen des Publikums endete nach mehr als zwei Stunden ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm, das Ulrich Conzen mit seinen Hobbymusikern einstudiert hatte.

 

Die Konzertbesucher erlebten ein Programm, das in seiner Zusammenstellung und Ausführung einmal mehr deutlich machte, wie vielfältig Blasmusik heute ist und welche Bandbreite an sinfonischer Blasmusik dabei das Blasorchester Büttelborn abdecken kann.

 

Den ersten Teil seines Auftrittes widmete das Orchester dem Thema Schiffe. Der Dirigent Ulrich Conzen dokumentierte dies auch durch sein jeweiliges Outfit: Ob in der Kleidung eines Freibeuters, eines U-Boot-Kapitäns oder gar als Darth Vaider – passend zu den folgenden Stücken präsentierte er sich am Dirigentenpult.

 

Und so begann denn auch das Programm mit Filmmusik zu einem Freibeuter-Kultfilm mit Errol Flynn in der Hauptrolle unter dem Titel „The Sea Hawk“.

 

Ein besonderes Werk bildeten die Einleitung und der Matrosenchor aus der Oper „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner.

 

Die schönsten Melodien aus dem Film „Fluch der Karibik“ wurden in dem Titel „Pirates Of The Caribbean“ zusammengefasst und vom Blasorchester Büttelborn dargeboten.

 

Mehr unter dem Wasser spielte der Film „Das Boot“, aus dessen Filmmusik von Klaus Doldinger der Arrangeur Walter Ratzek ein Potpourri zusammengestellt hat, das die wichtigsten Filmszenen wieder aufleben ließ.

 

Mit „Star Wars Saga“, einem Medley aus der Musik der erfolgreichen Filme „Star Wars“ und „The Empire Strikes Back“ des berühmten Filmmusik-Komponisten John Williams verabschiedete sich das Orchester in die Pause.

 

Im zweiten Teil widmete sich das Orchester dann Kompositionen aus der Musik der 1980er Jahre. Zunächst gab es die Titelmelodie aus der berühmten Fernsehserie „Magnum“ zu hören.

 

Im weiteren Verlauf erinnerte das Blasorchester an die Melodien bekannter Künstlerinnen und Künstler aus dieser Zeit. Die Titel „Nena!“, „Westernhagen Live“ und „Bon Jovi – Rock Mix“ begeisterten das Publikum.

 

Hits wie „99 Luftballons“ oder „Leuchtturm“ von Nena, „Freiheit“ oder „Willenlos“ von Marius Müller-Westernhagen und „Runaway“ oder „It’s My Live“ von Bon Jovi, um nur einige zu nennen, riefen die Zeit der 80er noch einmal in gekonnt dargebrachter Art und Weise musikalisch in Erinnerung.

 

Höhepunkt der Wiederauferstehung von Liedern aus den 1980er Jahren war das abschließende Potpourri unter dem Titel „80er Kult(tour)“. Die instrumental vom Blasorchester Büttelborn wiedergegebenen Songs von der Spider Murphy Gang („Skandal im Sperrbezirk“), der Münchner Freiheit („Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“), Klaus Lage („1000 und eine Nacht“), Hubert Kah („Sternenhimmel“) und Falco („Rock Me Amadeus“) verfehlten ihre Wirkung auf die Gäste nicht.

 

Das restlos begeisterte Publikum forderte letztendlich drei Zugaben. Die Erste gewährten die Orchestermusiker mit dem ebenfalls aus den 80ern stammenden Stück „The Power Of Love“ von Jennifer Rush. Der gleichen Zeit entstammte die zweite Zugabe unter dem Titel „It’s A Sin“ von den Pet Shop Boys. Den endgültigen Schlusspunkt unter das Herbstkonzert des Blasorchesters Büttelborn setzte schließlich traditionell der Konzertmarsch „Europa-Parade“.

 

Für ein außergewöhnlich vielfältiges und vor allem anspruchsvolles Programm bedankte sich das Publikum mit nicht enden wollendem Applaus bei den Aktiven des Blasorchesters Büttelborn und ihrem Dirigenten Ulrich Conzen, der auch die Moderation des Abends übernommen hatte.

 

Hildegard Bolenz, die Leiterin des Kulturamtes der Stadt Gernsheim, bedankte sich bei den Verantwortlichen des Orchesters für die außergewöhnlich guten Darbietungen der Büttelborner Musikerinnen und Musiker. Sie gab der Hoffnung Ausdruck, dass man sich in den folgenden Jahren sicherlich bei einem weiteren Saalkonzert in der Stadthalle Gernsheim wiedersehen wird.

Musikalische Wochenendfreizeit des Jugendblasorchesters

 

Zu ihrer mittlerweile 30. musikalischen Wochenendfreizeit startet die Vereinsjugend des Blasorchesters Büttelborn vom 1. bis 3. November 2019. Ziel der Gruppe ist dabei nach langer Zeit mal wieder die Jugendherberge in Erbach im Odenwald. Bei dieser Unterkunft wissen die Verantwortlichen um die guten Rahmenbedingungen, die beste Voraussetzungen für das Gelingen der Freizeit bieten. Denn die werden benötigt, wenn Satz- und Orchesterproben sowie weitere Unternehmungen und auch Überraschungen anstehen, die noch vom Betreuerteam vorbereitet werden.

 

Wie bereits im letzten Jahr werden auch diesmal wieder die Mitglieder beider Nachwuchsorchester an dieser Probenfreizeit teilnehmen. Sowohl das Jugendblasorchester als auch das Miniorchester werden sich gemeinsam auf den Weg nach Erbach begeben.

 

Abfahrt ist am Freitag, den 1. November 2019 um 16.00 Uhr am Heinz-Weyer-Musikpavillon. Die Rückkehr ist für Sonntag, den 3. November 2019 gegen 14.00 Uhr vorgesehen. Unter der Regie der Jugendleiterin Viktoria Kleine und des Dirigenten Ulrich Conzen werden mehr als 30 Kinder und Jugendliche mit einer entsprechenden Anzahl an Betreuern die Fahrt in die Metropole des Odenwaldes antreten.

Vorspielnachmittag beim Blasorchester Büttelborn

 

Die musikalischen Ergebnisse der diesjährigen Wochenendfreizeit in der Jugendherberge in Erbach wollen die jungen Musikerinnen und Musiker des Jugendblasorchesters Büttelborn und des Miniorchesters mit ihrem Dirigenten Ulrich Conzen und der Jugendleiterin Viktoria Kleine in Form eines Vorspielnachmittages vorstellen, der traditionsgemäß am Wochenende nach der Freizeit stattfindet. Dieser Vorspielnachmittag beginnt am Sonntag, den 10. November 2019 um 16.00 Uhr im Heinz-Weyer-Musikpavillon des Blasorchesters Büttelborn in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße. Durch das Programm führt Ulrich Conzen.

 

Neben dem Orchesterspiel der Vereinsjugend stehen an diesem Samstagnachmittag auch Auftritte in kleinen Gruppen auf dem Programm. Dabei sollen die im Einzelunterricht erzielten Fortschritte dokumentiert werden.

 

Musikstücke der Blockflötengruppen des Blasorchesters Büttelborn runden den Vorspielnachmittag ab, der in diesem Jahr zum 26. Mal stattfindet. Insgesamt wollen rund 50 Kinder und Jugendliche – in kleinen Gruppen oder im Orchesterverbund – ihr Können unter Beweis stellen.

 

Hierzu lädt das Blasorchester Büttelborn die Öffentlichkeit sowie alle Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Verwandte der Kinder und Jugendlichen ganz herzlich ein.

 

Natürlich sind an diesem Nachmittag auch alle Interessenten, die noch kein Instrument spielen, es aber gerne tun möchten, herzlich willkommen.

 

Für sie und für alle anderen Gäste stehen sowohl die Instrumentallehrer als auch die Verantwortlichen des Vereins für Rückfragen, Anregungen und Informationen zur Verfügung.

Zurück